Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg startete zu Beginn dieses Schuljahres ein neues Erasmus+-Projekt und begrüßte jetzt erstmalig seine Partner aus Polen, Spanien und Frankreich. Insgesamt hatten sich 30 Schülerinnen und Schüler Mitte November auf den Weg gemacht, um die Domstadt und das Leben in einer deutschen Familie kennenzulernen. Ein abwechslungsreiches Programm erwartete die Gäste aus dem europäischen Ausland, dazu gehörten der Empfang beim Bürgermeister im historischen Rathaus, eine Stadtrally und der Besuch des HNF. Tagesausflüge zur Zeche Zollverein in Essen und zum VW-Werk in Baunatal durften da ebenso wenig fehlen, wie der internationale Abend am Ende der Austauschwoche. 

2019 11 30 Erasmus3

 

Das EU finanzierte Projekt mit dem Titel „Europe’s Eyes – Inspiration, Innovation, Integration“ deutet auf das hin, was es im Kern beinhaltet: unterschiedliche Kulturen mit ihren Ideen, Sitten und Gebräuchen kennenzulernen und diese als Ideenlieferant für die eigene Lebenswelt zu nutzen. Zudem zeigt das Projekt Europas Stärken, nämlich die Vielfalt als Bereicherung kennen zu lernen und gleichzeitig zu erkennen, was uns Europäer eint.

2019 11 30 Erasmus2

 

Thema des diesjährigen Treffens war „Europe - past and present,“ das von den Schülerinnen und Schülern des Wirtschaftsgymnasiums mit Blick auf das eigene Land vorbereitet und anschließend im internationalen Team diskutiert, miteinander verglichen und gemeinsam präsentiert wurde. Die Ergebnisse der Projektarbeit werden auf der projekteigenen Website veröffentlicht.  https://inakioa.wixsite.com/europeseyes

Allen Beteiligten hat es sichtlich Spaß gemacht und neue Freundschaften wurden geschlossen. 
Tagebucheinträge der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zeugen davon. So schrieb eine spanische Schülerin: „Das ist der schlimmste Tag für einen Tagebucheintrag, weil es unser letzter ist und wir uns heute von unseren Partnern verabschieden müssen, wir sind sooo traurig und schwermütig.“ Ein kleiner Trost: im März nächsten Jahres wird es das nächste Treffen geben, dann werden sich alle Partner in spanischen Bilbao wiedersehen. Also in diesem Sinne: ¡Hastaluego!

2019 11 30 Erasmus1