Ihr seid nicht allein, ihr schafft das!

Motivationssprüche wie „Viel Glück und Erfolg!“, „Du schaffst das!“, „Kopf hoch!“ „Jeder Punkt zählt“  oder „Greif nach den Sternen“ begleiten die 60 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums dieses Jahr auf ihren Weg zu den Abiturprüfungen. Die Textilbanner, auf denen die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der Abiturienten ihre persönliche Unterstützung und ihre guten Wünsche für die Abiturprüfungen künstlerisch zum Ausdruck gebracht haben, zieren den Eingangsbereich und Schulhof des Ludwig-Erhard-Berufskollegs und unterstützen die Schülerinnen und Schüler in ihrer Prüfungsphase, verbunden mit der Botschaft: „Ihr seid nicht allein, ihr schafft das!“ Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg führt mit den Motivationsbannern in Paderborn eine neue Abiturtradition ein, die in anderen Bundesländern bereits seit Jahren etabliert und beliebt ist. Eine Tradition, die zur Nachahmung einlädt!

 

2017 04 25 WG Abiturwünsche1

 

 

2017 04 25 Abiturwünsche WG3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipps für das Referendariat

Im April begrüßten unsere sechs Referendarinnen und Referendare gemeinsam mit den Ausbildungsbeauftragten Dr. Bernhardine Rüther und Elmar Lüke insgesamt zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten des Studienfonds OWL bei uns am Berufskolleg in Paderborn. Sie waren gekommen, um einen realistischen Einblick ins Referendariat zu erhalten und um sich Tipps und Tricks abzuschauen, damit einem erfolgreichen Referendariat nichts im Wege steht. Die Teilnehmer hatten viele Fragen „im Gepäck“, die unsere Referendarinnen und Referendare alle bereitwillig beantworteten. Am Ende gingen die Stipendiatinnen und Stipendiaten mit einer Menge neuer Informationen und für das bevorstehende Referendariat – hoffentlich gut gewappnet - nach Hause. 

2017 04 23 Studienfonds 

Willkommen am LEBK

Für einen erfolgreichen Start der neuen Internationalen Klasse am Ludwig-Erhard-Berufskolleg haben die Schülerinnen und Schüler der SV in Paderborn erneut ein Willkommenspaket zusammengestellt.

Durch eine großzügige Spende des Fördervereins konnten unsere Schülerinnen und Schüler viele Schulmaterialien wie Ordner, Stifte, Vokabelhefte, Blöcke etc. einkaufen und daraus für jeden neuen Schüler ein Willkommenspaket zusammenstellen. Am 7. Februar, dem zweiten Schultag der neuen Klasse, wurden die Materialien überreicht und sogleich die gerade erworbenen Deutschkenntnisse angewendet.

Die SV freut sich, durch diese Aktion einen gelungenen Start zu ermöglichen.

2017 02 12-Willkommensgeschenke

"Cocktail Stop"

Der Religionskurs WK1k des Wirtschaftsgymnasiums in Büren hat sich in diesem Jahr, mit Unterstützung der Religionslehrerin Frau Hansmann und Frau Wellkamp als Studierende im Praxissemester, mit der Fastenzeit befasst. Sie begleiteten die Mitschülerinnen und Mitschüler mit vielen Impulsen durch die 40-tägige Fastenzeit. Letzte Woche überraschte der Kurs alle Schülerinnen und Schüler in Büren mit einem „Cocktail Stop“. Drei verschiedene Cocktails – natürlich ohne Alkohol - sorgten mit vielen Vitaminen für eine fruchtige Pausengestaltung und nette Unterhaltung. Der Erlös der Aktion ging zu 100% an das Hilfswerk Misereor.

2017 04 03 Cocktail

Wir sind Kreismeister!

Bei den Volleyball-Kreismeisterschaften gab es für die beiden Mannschaften des Ludwig-Erhard-Berufskolleg der Wettkampfklasse I am 27.01.2017 in Büren große Erfolge zu feiern. So gewann die Mannschchaft LEBK-Büren letztendlich sogar das Turnier.

Die zwei gestarteten Teams aus Paderborn und Büren kamen gut ins Turnier und lieferten gleich von Beginn an starke Leistungen ab.

In einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld (Rudolf-Steiner-Schule Hamborn, Liebfrauengymnasium Büren und Mauritiusgymnansium Büren) belegte das Team LEBK-Paderborn mit 3:8 Sätzen den fünften Platz. Das LEBK-Team aus Büren stand am Ende dank einer kompakten Mannschaftsleistung mit 6:2 gewonnenen Sätzen knapp vor dem Mauritiusgymnasium aus Büren (5:3 Sätze).

Herzlichen Glückwunsch dem neuen Kreismeister!

2017 02 12 Kreismeisterschaft

 

2017 02 12 Kreismeisterschaft1

 

 

 

 

 

Hemne videregaaende skole

Vom 1.-10. Februar waren zehn Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Ludwig-Erhard-Berufskollegs im Rahmen des Erasmusprojektes FACE – The Faces and Challenges of Europe zu Gast in der malerischen Stadt Kyrksaeteroera, Norwegen.

Die Lernenden waren in norwegischen Gastfamilien untergebracht und hatten dadurch die Möglichkeit, ihren interkulturellen Erfahrungsschatz zu erweitern. 

Neben der atemberaubenden Landschaft und interessanten Einblicken in das norwegische Schulsystem thematisierten die Lernenden im Austausch mit den Projektteilnehmern der Partnerschulen aus Norwegen, der Türkei und Frankreich zudem internationale Vergleiche von school-life-balance in den jeweiligen Ländern. Hervorzuheben ist außerdem die Betriebsbesichtigung der Leroy Seafood Group, dem führenden norwegischen Exporteur von Fisch und weltweit zweitgrößten Produzenten von Atlantiklachs.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der projekteigenen Homepage http//:www.facesofeu.com zu finden.  

2017 03 02 NORWEGEN

HH1e als Projektmanager

Unter der Leitfrage „Du hast noch keine Idee was du später machen möchtest?“ veranstalteten die Schülerinnen und Schüler der HH1e des Differenzierungskurs „Projektmanagement“ am 01.02.2017 den diesjährigen Berufsorientierungstag am Ludwig-Erhard-Berufskolleg.

Dazu nahmen die Schülerinnen und Schüler des Differenzierungskurses persönlich Kontakt zu den Unternehmen auf und konnten neun regionale Unternehmen gewinnen. Teilgenommen haben die AOK NordWest, die Benteler AG, die Hartmann International GmbH und Co. KG, die Mahlmann Neumöbellogistik GmbH, die Spedition Universal Transport, die Sparkasse Paderborn-Detmold, die Stadt Paderborn, das Unternehmen SwissLife Select und der Zoll.

Zu Beginn des Tages stellten sich alle Unternehmen im Forum der Schule kurz vor.  Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zwei Workshops zu besuchen, bei denen sie die Unternehmen und verschiedene Berufsbilder kennenlernen konnten. Besonders interessant war es für die teilnehmenden Klassen, neben den Workshops in einer offenen Beratung in das persönliche Gespräch mit den Auszubildenden und Ausbildern zu kommen. Weiterhin fand im Forum die Ausbildungsplatzbörse der Agentur für Arbeit statt.

Am Ende des Tages gingen alle Schülerinnen und Schüler zufrieden und mit einer detaillierteren Vorstellung von verschiedenen Berufen nach Hause. Auch die Unternehmen waren von dem großen Interesse der Klassen und der hervorragenden Planung der Schüler der HH1e begeistert.         

Chantal Wiebeler und Lisa Gorbunov (HH1e)

 

2017 02 09 Berufsorientierungstag

Mitgestalter des Trainings

Sechs Schüler der internationalen Klasse haben eine Gruppenhelferausbildung abgeschlossen. „Ich habe gelernt, wie man eine Sportstunde aufbaut", sagte Ahmed Anoor. Es sei wichtig, das Tempo langsam zu steigern. Mit speziellen Warm-Mach-Spielen kämen die Sportler in Bewegung und würden für das Training motiviert. Seine Erfahrungen in der Ausbildung als internationaler Gruppenhelfer kann er in die Trainingsarbeit beim SV 21 Blau-Weiß Brenken einbringen.

Ahmed zählt zu sechs Schülern der internationalen Klasse am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Büren. In einem Pilotprojekt mit dem Kommunalen Integrationszentrum und dem Kreissportbund wurden die Flüchtlinge zwischen 16 und 21 Jahren auf eine aktive Mitarbeit in Sportvereinen vorbereitet. Neben dem sportfachlichen Wissen wurden auch Sprachkenntnisse vermittelt - auch die Vokabeln für das Absetzen eines Notrufs.

Mit Thema Teambildung auseinandergesetzt

Die Qualifizierung gliederte sich in drei Phasen. In der ersten erwarben die Migranten sportfachliches Wissen. Auch die Sicherheit im Training war ein wichtiges Thema. Gruppenhelfer achten beispielsweise darauf, dass Turnmatten vor möglichen Verletzungen schützen. Verletzt sich doch mal ein Sportler, weiß Ahmed was zu tun ist: "Es gibt da die PECH-Regel. Das bedeutet Pause, Eis, Kompresse und Hochlage. Bei leichten Verletzungen hilft das."

In der zweiten Phase fuhren die Schüler nach Paderborn in den Ahorn-Sportpark und setzen sich mit dem Thema Teambuilding auseinander. In Theorie und Praxis lernten sie, wie Mannschafsgeist entstehen kann und wie sich Aufgaben gemeinsam lösen lassen.

In der letzten Phase ging es in die Praxis: Die Teilnehmer konnten das Gelernte im Sportverein umsetzen. Ein Mitarbeiter des Kreissportbundes begleitete sie und half bei der ersten Kontaktaufnahme.

Nach 30 Lerneinheiten erhielten die sechs Schüler ihre Zertifikate als Gruppenhelfer. Überreicht wurden sie von Landrat Manfred Müller, Kreissportbund-Präsident Diethelm Krause und Schulamtsdirektor Hartmut Bondzio.

Ahmed ist sich sicher, dass diese Qualifizierung genau das Richtige für ihn war. "Ich liebe alles, was mit Sport zu tun hat." Bereits durch die Ausbildung habe er neue Freunde gefunden. Er möchte auf jeden Fall weiter machen und den zweiten Teil der Gruppenhelfer-Qualifizierung in den Osterferien beim Kreissportbund machen.

"Menschen mit Migrationshintergrund fühlen sich angesprochen, wenn schon jemand im Verein ist, der ihre Sprache und Kultur kennt", erklärt Bernhard Lünz, Geschäftsführer des Kommunalen Integrationszentrums (KI) des Kreises Paderborn, den Nutzen dieses Engagements in der Zukunft.

2017 03 02 Mitgestalter2

Gratulieren den internationalen Gruppenhelfern: (hinten v. l.) Franz Berg (Stadtsportverband), Julia Meier, Diethelm Krause, Fabian Eßmann (alle Kreissportbund), Landrat Manfred Müller, Bernhard Lünz (Kommunales Integrationszentrum), Falk Blöbaum (Ludwig-Erhard-Berufskolleg Büren), Hartmut Bondzio (Schul- und Sportamt), Detlef Sandmann (Berufskolleg), Katrin Neumann (Kommunales Integrationszentrum) mit den Absolventen (vorn v. l.) Ahmed Anoor, Ahmed Sakka, Mohammad Aljouma, Nazir Nadari, Darwn Hama Sharif, Raafat Kabar. Foto: Kreis Paderborn/Anna-Sophie Schindler

  

© 2017 Neue Westfälische

15 - Paderborn (Kreis), Donnerstag 02. März 2017

 

 

Eigenes Logo!

Dürfen wir vorstellen.... unser neues Logo! 2017 02 02 Logo KioskSeit Januar hat der Schulkiosk im Eingangsbereich endlich ein richtiges Logo.  Die Grundidee lieferte Pascal Heinecke und Christian Meininger. Die grafische Umsetzung übernahmen Celine Brinck und Sandra Steinbach aus der KB 2 a. Hier ist es und wir hoffen, dass es euch gefällt.

Erste Uniklausur geschrieben!

Gut 50 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums der Jahrgangsstufen 11 bis 13 haben am zurückliegenden Freitag in der Universität Paderborn an der Warburger Straße „geschwitzt“. Als Jungstudierende der Universität stellten sie sich der Klausurherausforderung der BWL-A, eine der großen Klippen für „normale“ Erstsemesterstudierende der Wirtschaftswissenschaften in Paderborn. Bereits im achten Jahr können Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums auf diese Weise den Ernst des Studiums schon zur Schulzeit vorab erleben und für ein späteres Studium in Paderborn nutzen – ein hervorragendes und praxisorientiertes Modellprojekt zur Studienorientierung.

2017 02 28 WG Klausur Uni

Auf ein Wiedersehen!

Am 31. Januar wurde Frau Brocke in den Ruhestand verabschiedet. Frau Brocke war 35 Jahre am Ludwig-Erhard-Berufskolleg tätig und hat viele Schülerinnen und Schüler zum Abitur und zum Berufsabschluss geführt. Als Klassenlehrerin im Wirtschaftsgymnasium hatte sie für große und kleine Sorgen immer ein offenes Ohr. Für den vor ihr liegenden Ruhestand wünschen wir Frau Brocke alles Gute.

Frau Wortmann ist ebenfalls in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler hat sie im Fach Englisch zum Abitur geführt.

Auch ihr wünschen wir für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.

 

2017 02.01 Verabschiedung Brocke1